Die Vita vom radiologie.zentrum.nordharz

Keimzelle für das radiologie.zentrum.nordharz ist die erfolgreiche Radiologie-Praxis Dres. med. Thieme & Partner in der Goslarer Altstadt. Bereits 2006 vereinten die Doktoren med. Holger Thieme, Till Liebau und Christoph Steffens und der ehemalige Chefarzt der radiologischen Abteilung der Asklepios Harzkliniken GmbH, Herr Dr. med. Martin Schmidtchen, ihre Kompetenzen und gründeten die „radiologie.zentrum.nordharz GbR“. Geschäftsführer dieses medizinischen Schulterschlusses ist Diplom-Kaufmann Ingolf Senking, der die Gesellschaft betriebswirtschaftlich führt.

Die Forderung der Gesundheitsreform aus dem Jahr 2004 nach vermehrter Kooperation von Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten aus Gründen der Wirtschaftlichkeit ließ die Grundidee für das radiologie.zentrum.nordharz entstehen.

So erlangte die medizinisch-radiologische Versorgung der Region mit der Eröffnung der radiologischen Großpraxis eine neue Dimension. Schnell gaben die drei Krankenhäuser der Asklepios Harzkliniken GmbH in Goslar, Bad Harzburg und Clausthal-Zellerfeld ihre radiologischen Leistungen vollständig an das radiologie.zentrum.nordharz ab. In der Großpraxis werden sowohl stationäre als auch ambulante Patienten behandelt, die von den effizienten Arbeitsabläufen und der hochmodernen, umfangreichen Technik profitieren.

Zum 1.1.2016 fusioniert das radiologie.zentrum.nordharz als überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft mit dem Radiologie Zentrum Wolfenbüttel-Braunschweig. Somit ist das radiologie.zentrum.nordharz an fünf Standorten vertreten.

Das radiologie.zentrum.nordharz praktiziert eine vorbildliche Zusammenarbeit mit den verbundenen Krankenhäusern, den dort ansässigen Arztpraxen sowie den zahlreichen ambulanten Zuweisern. Somit steht für die Patienten ein großer medizinischer Kompetenz-Pool mit kurzen Wegen und breiter Spezialisierung zur Verfügung. Auch weiterhin stehen Entwicklungen und Vernetzungen im radiologie.zentrum.nordharz an – zum Wohle unserer Patienten.

radiologie.zentrum.nordharz - Geschichte im Überblick
2006: Gründung der radiologie.zentrum.nordharz GbR am Standort Altstadt Goslar
2008:
  • Eröffnung des neuen Stammsitzes auf über 1.000m² im Krankenhaus-Hauptgebäude Goslar
  • Eröffnung von radiologischen Praxen in Bad Harzburg und Clausthal-Zellerfeld in unmittelbarer Nähe der dortigen Krankenhäuser
2010:
2011: Sanierung des Standortes Bad Harzburg und Erweiterung durch ein offenes Komfort-MRT für moderne Untersuchungen in Wohlfühlatmosphäre
2012: Wechsel in der Gesellschafterstruktur:

  • Dr. med. Holger Thieme übergibt seinen Kassenarztsitz an Herrn Dr. med. Christopher Wigmann, der vorher am Klinikum Braunschweig, Institut für Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin, als radiologischer Oberarzt tätig war
  • Dr. med. Holger Thieme ist weiter in den Spezialbereichen Mammographie und Computer-Sonographie tätig
2014: Wechsel in der Gesellschafterstruktur:

  • Dr. med. Till Liebau übergibt seine Funktion als Gesellschafter sowie seinen Kassenarztsitz an den Facharzt für Radiologie, Herrn Dr. med. Christian Macher, vorher am Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie des Klinikums Robert-Koch in Gehrden tätig
  • Dr. med. Till Liebau ist mit seinem umfangreichen medizinischen Wissen (Fachkundenachweise der gesamten Radiologie, einschließlich Mammographie, der Röntgen-Therapie sowie der Nuklearmedizin) weiterhin als Arzt am Standort Bad Harzburg tätig
2016:
  • Fusion in Form einer überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft zwischen dem radiologie.zentrum.nordharz und dem Radiologie Zentrum Wolfenbüttel-Braunschweig
  • Dr. Eicke-Michael Lehner tritt als Mitgesellschafter dem radiologie.zentrum.nordharz bei