Dr. med. Martin Schmidtchen
Radiologe
Telefon: (0 53 21) 44 100 00
Fax: (0 53 21) 44 100 44
E-Mail: m.schmidtchen@rznh.de
Werdegang
1955 geboren in Osnabrück
1973 – 1979 Medizinstudium an der Universität Münster
seit 1979 Approbation als Arzt
1980 – 1992

Weiterbildung in Innerer Medizin, Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin an Kliniken in Osnabrück, Bielefeld und Herford

Oberarzt Städtische Kliniken Osnabrück

Seit 1987 Facharzt für Radiologie mit den Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Notfallmedizin, Qualitätsmanagement

Diverse Publikationen, Buchbeiträge und Vortragstätigkeiten zu den Themen Radiologie, Nuklearmedizin, Qualitätsmanagement und Ethik in der Medizin

1992 – 2006

Chefarzt für Radiologie bei den Harzkliniken Goslar und Bad Harzburg und deren Rechtsnachfolgern

In der Zeit von 1999 bis 2005 Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Goslar, später der Harzkliniken GmbH und sodann der Asklepios Harzkliniken GmbH

Berufsbegleitendes Studium Krankenhausmanagement für Ärzte an der FH Hannover mit Abschluss

Lehrauftrag Klinische Radiologie bei der Georg-August-Universität Göttingen; weitere Lehraufträge an der Universität Osnabrück und der Fachhochschule Hannover

seit 1998 Fachprüfer Ärztekammer Niedersachsen, Bereich Qualitätsmanagement
seit 1999 Jährliches Erlangen des Zertifikates der Akademie für Fort- und Weiterbildung der Deutschen Röntgengesellschaft
seit 2002 Erhalt der KV-Zulassung MRT-Mammographie
seit 2006 Niedergelassener Radiologe im radiologie.zentrum.nordharz
seit 2007 Fortbildungszertifikat von der Ärztekammer Niedersachsen und der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen
seit 2012 Leiter der Mammographie-Screening-Einheit in Goslar
2015 Erlangen des Zertikates DEGUM-Stufe 1 für das Gebiet der Mammasonographie
seit 2016 Leiter der Mammographie-Screening-Einheit in Braunschweig-Stöckheim
2017 Abschluss strukturierte curriculäre Fortbildung nach BÄK “Reisemedizinische Gesundheitsberatung“
Fachkundenachweise
  • Gesamte Radiologie einschließlich Mammographie, Computertomographie und Interventionen
  • Gesamte Sonographie (ohne Echokardiographie), DEGUM- Stufe 1 –Zertifikat Mammasonographie
  • MRT, MRT-Mammographie und -Angiographie
  • Röntgen-Therapie
  • Knochendichtemessung
  • Nuklearmedizin (Diagnostik und Therapie)
Mitglied in folgenden Fachgesellschaften
  • Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie
  • Berufsverband der Deutschen Radiologen
  • Röntgengesellschaft von Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin ( DEGUM)